Steine sprengen im Steinbruch

Die Ausbildung beim Technischen Hilfswerk in Balve ist vielfältig. Und wer meint, Steine sprengen im Steinbruch wäre ja wohl keine THW-Aufgabe, der sah sich beim letzten Ausbildungsdienst gewaltig getäuscht. Denn bei einigen Einsätzen kann der Helfer eben nicht auf schweres technisches Gerät zurückgreifen, weil das eventuell zu gefährlich für verschüttete Personen sein kann. Und dann muss man wissen, wie ein großer Gesteinsbrocken in Handarbeit gesprengt werden kann.

Also, die Aufgabe war dann klar umrissen. Zunächst zeigte der Ausbilder ausführlich, wie es gemacht wird, dann waren die Helferinnen und Helfer dran. Nach dem Mittagessen kam dann der Gerätekraftwagen (GKW) ins Spiel. Dann mussten Steinklötze bewegt und weggezogen werden. Auch dabei ist es wichtig, zu wissen, wie man das macht.

Das war dann mal wieder eine Ausbildung, die ungewöhnlich war und daher trotz Strapazen Spaß gemacht hatte.

Newsdatum:
08.02.2020 13:05
Alter:
264 days
Newskategorie:
Technischer Zug
Autor:

Bilder zum Artikel