Impfzentren: THW bereitet sich auf Aufbau und Betrieb vor

Das THW, auch in Balve, bereitet sich auf den Aufbau von Corona-Impfzentren vor. Besonders dienlich dabei sind die zahlreichen Einsatzoptionen, der auch schon ein Ortsverband bietet.

Das Technische Hilfswerk (THW) bereitet sich darauf vor, den Aufbau von Corona-Impfzentren deutschlandweit zu unterstu?tzen und bietet hierfu?r seine vielfa?ltigen Einsatzoptionen an. THW-Pra?sident Gerd Friedsam sicherte den Bundesla?ndern die Unterstu?tzung durch THW-Kra?fte zu: „Mit der technisch- logistischen Expertise des THW ko?nnen wir bei Einrichtung und Versorgung der Impfzentren helfen sowie Impfdosen und medizinisches Material transportieren.“

Laut der Bundesregierung soll, sobald ein Impfstoff gegen das Corona-Virus verfu?gbar ist, der Betrieb der Impfzentren starten. THW-Kra?fte bereiten sich auf technisch- logistische Unterstu?tzungsleistungen vor. Das THW greift dabei aufgrund seiner fla?chendeckenden Struktur auf ein effizientes Logistiknetz und einem einsatzbereiten Fuhrpark zuru?ck. Ehrenamtliche auch in Balve stehen bereit, um Impfzentren zu errichten und mit der notwendigen Infrastruktur zu versorgen. Außerdem sind sie in der Lage, Impfdosen und weitere Materialien zu transportieren.

Viele THW-Einsatzkra?fte, auch aus Balve, haben bereits seit Februar 2020 mit großem Engagement dazu beigetragen, der Gesellschaft zu helfen. Im Kampf gegen das Corona-Virus leistet das THW mit seinen umfangreichen Einsatzoptionen einen wichtigen Beitrag, um das medizinische Personal mit Schutzausru?stung zu versorgen und die Ausbreitung der Pandemie einzuda?mmen. 

Newsdatum:
29.11.2020 15:48
Alter:
320 days
Newskategorie:
Einsatz
Autor:

Bilder zum Artikel