Hybridfahrzeug in Herne in Brand

THW Balve brachte Feuerwehr-Anhänger zum ersten Einsatz ins Ruhrgebiet

Am Mittwoch wurde die Leitung des THW OV Balve um 18.08 Uhr von der Leistelle MK über einen möglichen anstehenden Einsatz im Rahmen der überörtlichen Hilfe nach Herne informiert. Ganz speziell ging es um die Anforderung des beim THW stationierten Havarieanhängers, welcher  auch für brennende Hybridfahrzeuge vorgesehen ist. Die Anfrage erfolgte durch die Berufsfeuerwehr Herne bei der Leitstelle MK. Schon kurze Zeit später, bereits um 18.11 wurde die Leitung des OV Balve von der LST MK informiert, dass der Havarieanhänger jetzt benötigt würde, Anfahrt mit Sondersignal – so kurz und knapp die Alarmierung.

Bereits um 18.28 Uhr setzte sich der MLW IV als Zugfahrzeug für den Havarieanhänger mit 2 Helfern in Bewegung. Parallel wurde von der Berufsfeuerwehr Essen ein Kran angefordert. Nachdem das Unfallfahrzeug erfolgreich in den Havarieanhänger verladen und dieser mit Wasser gefüllt wurde, konnte danach der Transport auf das Gelände einer spezialisierten Entsorgungsfirma nach Essen erfolgen. Ein Löschfahrzeug der BF Herne sicherte den Transport ab.

Der Havarieanhänger verblieb bis zur Auskühlung des Fahrzeuges vor Ort. Gegen 0.30 Uhr konnten die beiden Helfer Einsatzende melden.

Newsdatum:
01.10.2020 20:33
Alter:
30 days
Newskategorie:
Einsatz
Autor:
Holger Mayweg

Bilder zum Artikel