Aus Höhen und Tiefen gerettet

Ausbildung ist wichtig, damit im Ernstfall alles klappt. So fuhren die Helferinnen und Helfer des THW Balve nach Iserlohn zum Übungsgelände, eine alte Übungsstrecke der Bundewehr.

Dort konnte zunächst die Höhenrettung geübt werden. Die verletzten Personen wurden vom Dach der ersten Schussbahn über zwei schiefe Ebenen abgelassen und so gerettet.

Schließlich ging es noch anders herum. Nämlich die Rettung aus einem Schacht. Besonders das Abseilen in den tiefen Schacht und die Rettung einer transportfähigen Person mit der Rettungswinde wurden geübt. Der obere Anschlag erfolgte mit einem EGS-Dreibock.

Newsdatum:
11.03.2018 18:58
Alter:
223 days
Newskategorie:
Technischer Zug
Autor:
Fotos: Ralf Blumenkamp

Bilder zum Artikel