"Sonstige Funktionen" im Ortsverband Balve

Neben den Funktionsträgern im OV Stab und der Fachberater im Ortsverband gibt es noch weitere Verantwortlichkeiten, die dessen Funktionalität gewährleisten.

Der Helfersprecher / stv. Helfersprecher

 

Luis Kohlhage
Helfersprecher


 

Der Helfersprecher vertritt die Belange der Helfer gegenüber dem Ortsbeauftragen und dem Einheitsführer.

  • Jeder Helfer kann sich in dienstlichen oder dienstbezogenen persönlichen Angelegenheiten an seinen Sprecher wenden
  • Die Wahrnehmung seiner Funktion als Sprecher entbindet den Helfer nicht von der Erfüllung der ihm ansonsten obliegenden Aufgaben
  • Der Helfersprecher wirkt insbesondere mit bei der 
    • Berufung und Abberufung von Führungskräften
    • Entlassung eines Helfers ohne dessen Antrag
    • Schlichtung von Meinungsverschiedenheiten zwischen den Helfern untereinander oder mit dem Ortsbeauftragen auf Antrag eines der Betroffenen
    • Einrichtung und Ordnung der Unterkünfte
    • Dienst- und Ausbildungsplangestaltung
    • Berufung und Abberufung des Ortsbeauftragen
  • Der Helfersprecher kann Sprechstunden in der Unterkunft abhalten. Zeitpunkt und Ort sind mit dem Ortsbeauftragen abzustimmen.
Jonas Scheffer
stv. Helfersprecherin

Der Sicherheitsbeauftrage

 

derzeit unbesetzt
Sicherheitsbeauftrager

 

Der Sicherheitsbeauftragte (SB) berät und unterstützt den Ortsbeauftragten und die Führungskräfte bei der Durchführung des Unfallschutzes und prüft fortlaufend das Vorhandensein und die ordnungsgemäßen Benutzung der vorgeschriebenen Schutzvorrichtungen. Im Einzelnen umfasst sein Aufgabengebiet:

  • Meldung von Sicherheitsverstößen und Sicherheitsmängeln an den Ortsbeauftragen
  • Mitwirkung bei der Unterweisung/Fortbildung der Helfer (besonders auch der neu aufgenommenen Helfer) in allen Fragen der Arbeitssicherheit und Unfallverhütung
  • Überwachung von Ausbildungs- und Übungsveranstaltungen sowie von wirtschaftlichen Leistungen zur Aufdeckung von Gefahrenquellen
  • Überprüfung bzw. Überwachung 
    • der technischen Schutzeinrichtungen
    • des Tragen der persönlichen Schutzausstattung der Helfer
    • der Mängelbeseitigung
    • der Eintragung im „Tagebuch für Unfallhilfe
  • Erstellung, Führung und Auswertung von Unfallanzeigen und -meldungen sowie der OV-Unfallstatistik
  • Vorschläge und Anregungen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit und Unfallverhütung sowie Organisation entsprechender Maßnahmen

Die befähigte Person für die Prüfung elektr. Betriebsmittel und Anlagen

 

Matthias Assmann
befähigte Person Elektro

 

Die befähigte Person für die Prüfung der elektrischen Betriebsmittel und Anlagen  (BP-E) hat die Aufgabe, diese Ausstattung des THW-Ortsverbandes gemäß den einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften in regelmäßig wiederkehrenden Abständen zu prüfen. Im Einzelnen umfasst dies:

  • Nicht ortsfeste elektrische Betriebsmittel. Das sind Betriebsmittel, die während des Betriebes bewegt oder nicht leicht von einem Platz zum anderen gebracht werden können, während sie an den Versorgungsstromkreis angeschlossen sind
  • Nicht stationäre Anlagen. Sie sind dadurch gekennzeichnet, dass sie entsprechend ihrem bestimmungsgemäßen Gebrauch nach dem Einsatz wieder abgebaut und an einen neuen Bestimmungsort erneut aufgebaut werden

 

Der Prüfumfang ist im einzelnen in der DIN VDE 0105, Teil 1, „Betrieb von Starkstromanlagen: Allgemeine Festlegungen" bestimmt und umfasst grundsätzlich folgenden Prüfumfang:

  • Sichtprüfung
  • Schutzleiterprüfung
  • Isolations-Widerstandsprüfung
  • Funktionsprüfung