Platz 1 und 2 für Balver Jugend

Damit auch garantiert nichts schief geht, sichert sich die THW-Jugend aus Balve Platz 1 und 2 gleichzeitig vor den Kontrahenten aus Iserlohn, Halver und Dortmund. Das wurde möglich durch die besondere Größe der Balver Jugendgruppe. Mit mehr als dreißig Jungs und Mädchen im Alter von 6 bis 18 Jahren durften die angehenden Helfer des Technischen Hilfswerks aus Balve zwei Mannschaften zum diesjährigen Bezirkswettkampf anmelden.

So kam es, dass die Mannschaft Balve 1 pünktlich um 10:00 Uhr auf der vorbereiteten Wettkampfbahn in Holzwickede stand. Schon ganz aufgeregt, mussten die Jugendlichen rund um Jonas Bongard der in seiner Mannschaft als Gruppenführer fungierte, noch ein paar Minuten auf die Schiedsrichter warten, die sich leider etwas verspätet hatten. Doch dann konnte es auch schon losgehen. Unter den kritischen Augen von 3 erfahrenen erwachsenen THW-Helfern kämpfte sich das Balver Team durch die Aufgaben. Mit Holzbearbeitungswerkzeugen wie Fuchsschwanz, Anschlagwinkel und Akkuschrauber mussten zwei Unterbaustützen gebaut werden, die später im Wettkampf noch eine entscheidende Bedeutung bekommen sollten. Derweil kümmerte sich Jonas mit dem restlichen Team darum die gesamte Wettkampfbahn zu erkunden, eine schiefe Ebene für den Materialtransport zu bauen, einen Dreibock aus Einsatzgerüstsystem (EGS) aufzurichten und mit einem Kettenzug auszurüsten. Plötzlich wurde angenommen, die Dunkelheit würde in Kürze einbrechen und es musste auch noch Beleuchtung aufgestellt werden. Kaum war das passiert nahm der Bahnschiedsrichter einen Helfer aus dem Spiel. Der hatte sich – wenn auch nur angenommen – beim Einsatz des Kettenzuges verletzt. Dieser wurde fachgerecht versorgt und über die schiefe Ebene gerettet. Später gab es noch eine weitere Überraschung: Eine brennende Person musste plötzlich mit Hilfe einer Löschdecke fachgerecht gelöscht werden!
All diese Aufgaben meisterte das Balver Team sogar schon bevor die Wettkampfzeit, die zur Verfügung stand, abgelaufen war.

Nach einer kurzen Umbaupause wurde alles Werkzeug und Material wieder zurückgebaut. Jetzt konnte der zweite Durchgang starten. Nun hatte Lea Gust die Aufgaben der Gruppenführerin übernommen. Nun klappte es sogar noch einen kleinen Hauch besser! Jason Schmitz und Steven Otto kümmerten sich jetzt um die Holzbearbeitung während die anderen jungen Helfer sich an die restlichen Aufgaben machten. Auch Leas Gruppe war fertig, lange bevor das Schlusssignal ertönte.

Jetzt kam das große Warten, was man aber durch ein schmackhaftes Mittagessen aus der THW-Küche etwas überbrücken konnte. Nun begann die Siegerehrung. Erst wurde Platz fünf aufgerufen. Dieser ging nach Dortmund, über den vierten Platz durften sich die Junghelfer aus Halver freuen. Als der dritte Platz an die Jugendgruppe aus Iserlohn vergeben wurde, brandete großer Jubel im Balver Bereich auf. Denn jetzt war klar, dass es ein sehr, sehr gutes Ergebnis für die Mannschaft aus der Höhlenstadt war! Deshalb gingen auch sowohl beim zweiten als auch beim ersten Platz alle Balver Junghelferinnen und Junghelfer zur Ehrung nach vorn. Balve ist eben EIN großes Team!

Ein großes Dankeschön gebührt natürlich auch noch den beiden Bahnbetreuern Yannic Salzmann und Tobias Meißner, die die beiden Mannschaften hervorragend vorbereitet und viel Zeit investiert haben!

Newsdatum:
15.10.2017 15:39
Alter:
35 days
Newskategorie:
Jugend
Autor:
Tobias Weber

Bilder zum Artikel