Unterstützung bei der "Tour de France"

Am 2. Juli unterstützte das THW Balve das THW Düsseldorf bei der Absicherung der zweiten Etappe der Tour de France. Hierzu rückten die Helfer gegen vier Uhr morgens ab um sich mit den benachbarten Ortsverbänden am OV Unna-Schwerte zu treffen. Hier wurden die Helfer passend zu den späteren Einsatzstellen auf die Fahrzeuge verteilt. Nach Abfahrt gegen fünf Uhr in Unna erreichten die Einsatzkräfte des GFBs gegen sechs Uhr den Großraum Düsseldorf.

Hier teilten sich die Fahrzeuge auf, da die jeweiligen Einsatzstellen direkt angefahren wurden. Der Einsatzauftrag für die Helfer lautete, Notschleusen an der Rennstrecke zu betreiben, damit Rettungsfahrzeuge während der Sperrung der Strecke diese passieren können.

Hierzu mussten sowohl Funkverbindungen zur LuK des THWs als auch zur Leitstelle der Feuerwehr aufrechterhalten werden. Hierüber kamen die Anweisungen die Strecke zu sperren bzw. die Absperrung wieder aufzuheben.

Nachdem das gesamte Fahrerfeld inklusive der Begleitfahrzeuge die Schleusen passiert hatten und die Polizei die Strecke wieder freigegeben hat, rückten die THW-Kräfte wieder in die heimischen Ortsverbände ein. Nachdem hier die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt war konnten die Helfer in den wohlverdienten Feierabend aufbrechen.

Newsdatum:
11.07.2017 10:39
Alter:
133 days
Newskategorie:
Einsatz
Autor:
Fabian Weber

Bilder zum Artikel