Am Samstag hat es gefunkt!

Geniales Wetter, wenn es jetzt noch ein wenig wärmer gewesen wäre, aber wir wollen mal nicht übertreiben! Spaß hat es auch schon bei diesem Wetter gemacht, zumindest den Jungen und Mädchen aus der THW-Jugendgruppe Balve. Ganz anders ging es den Kraftfahrern, die lagen nämlich zu großen Teilen mit Grippe im Bett. Von daher war es nicht möglich, mit allen notwendigen Fahrzeugen ins Übungsgelände zu fahren um dort eine Seilbahn und einen Mastkran zu bauen. Das holen wir zu einem späteren Zeitpunkt nach.

Um 14:00 Uhr ging es an der THW-Unterkunft los. Zunächst machten sich alle mit den Funkgeräten und der Karte vertraut. Wer sich schon auf eine Rundreise durchs schöne Sauerland gefreut hatte, wurde leider enttäuscht. Es gab „nur“ einen Balver Stadtplan. Dass man auch darauf Koordinaten finden kann, die die Betreuer in den letzten Tagen vorsorglich vorbereitet hatten, lernten auch alle ganz schnell. Dann wurde auch schon losmarschiert. Zunächst rund um die Unterkunft und dann immer weiter in Richtung Innenstadt. Zwischendurch wurden die Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahren immer wieder über Funk kontrolliert und koordiniert, so dass am Ende auch alle wieder am ersehnten Ziel, der THW-Unterkunft, ankamen.

Alle hatten viel zu berichten. Besonders eine Gruppe, die einer offenbar suizidgefährdeten Katze das Leben rettete. Während die Kids die Gleise der Hönnetalbahn auf einer Brücke überquerten, sahen sie, wie unten auf den Schienen eine Katze lief und offenbar nach Futter suchte. Mit Klatschen und Rufen brachten sie das Tier schließlich dazu, sich ein anderes Jagdrevier zu suchen und konnten ihren Weg fortsetzen.

An der Unterkunft angekommen, waren sich alle schnell einig: So etwas machen wir möglichst bald noch einmal!

Am kommenden Samstag, 07.03.2015 geht es ab 14:00 Uhr aber erstmal um Holz-, Metall- und Gesteinsbearbeitung.

Newsdatum:
03.03.2015 16:19
Alter:
3 yrs
Newskategorie:
Jugend
Autor:
Tobias Weber

Bilder zum Artikel